Verband

Der Diakonische Dienstgeberverband Niedersachsen e.V. (DDN) mit Sitz in Hannover ist der Arbeitgeberverband der diakonischen Unternehmen der evangelischen Kirchen in Niedersachsen, die im Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich tätig sind. Er wurde am 28. November 2005 gegründet und vertritt seitdem als Tarifpartei die Interessen seiner Mitglieder gegenüber ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, Mitarbeitervertretungen, Gewerkschaften, Politik, Medien und Öffentlichkeit.

Mitglied des DDN können gemeinnützige Unternehmen, Stiftungen und Vereine im Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich werden, die einem Diakonischen Werk in Niedersachsen angehören.

Zur Zeit sind im DDN ca. 220 Träger diakonischer Einrichtungen mit ca. 40.000 Mitarbeitenden organisiert, die ganz überwiegend in der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Jugendhilfe, Wohnungslosenhilfe, Sozialstationen und in Krankenhäusern tätig sind.

Der DDN verhandelt und schließt für seine Mitglieder Tarifverträge mit denjenigen Gewerkschaften, die mit der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen eine "Sozialpartnerschaftsvereinbarung" mit Regelungen zur Vermeidung von Arbeitskampf in den diakonischen Einrichtungen geschlossen haben. Das sind zurzeit die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und der Marburger Bund, mit denen der Tarifvertrag Diakonie Niedersachsen - TV DN vereinbart worden ist.

Angesichts der mit enormen finanziellen Risiken verbundenen komplexen Materie des Tarif- und Arbeitsrechts benötigen diakonische Arbeitgeber kompetente Beratung und Rechtshilfe. Diese bietet der DDN und informiert seine Mitglieder regelmäßig über aktuelle Entwicklungen.

Der DDN ist Ansprechpartner der evangelischen Kirchen in Niedersachsen für Stellungnahmen zu arbeitsrechtlichen Kirchengesetzgebungsvorhaben.

Der DDN wählt und berät die niedersächsischen Dienstgebervertreter in der Arbeitsrechtlichen Kommission der Diakonie Deutschland, in der die Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Deutschland (AVR DD) vereinbart werden.

Der DDN schlägt die von den niedersächsischen Diakonischen Werken zu benennenden Mitglieder der Verwaltungsräte der kirchlichen Zusatzversorgungskassen Hannover und der Evangelischen Zusatzversorgungskasse (EZVK) in Darmstadt vor.

Vorstandsvorsitzender

  • Rüdiger Becker, Direktor der Evangelischen Stiftung Neuerkerode, 38173 Sickte

Stellvertretende Vorstandsvorsitzende

  • Frank Czeczelski, Kaufmännischer Geschäftsführer der Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende gGmbH, An der Lutter 24, 37075 Göttingen

  • Hans-Peter Daub,Theologischer Vorstand der Dachstiftung Diakonie, Kirchröder Straße 44, 30625 Hannover

  • Ines Trzaska, Kaufmännische Direktorin des Diakonie Himmelsthür e.V., Stadtweg 100, 31139 Hildesheim

Geschäftsführung

  • Robert Johns, Tel.: 0511 3604 112 E-Mail: robert.johns@diakonie-nds.de

  • Silke Schrader,Tel.: 0511 3604 211 E-Mail: silke.schrader@diakonie-nds.de

Geschäftsstelle

Diakonischer Dienstgeberverband Niedersachsen e.V, Ebhardtstraße 3 A, 30159 Hannover